Aktuelles

Aktuelle Ausgabe

TEST e-STUDIO7516AC-Serie von Toshiba 5/2019

Kategorie: Aktuelle Ausgabe

Unter Druck gesetzt

Um den Workflow in vielen Bereichen zu perfektionieren, bedienen sich immer mehr Unternehmen ausgeklügelter Soft- und Hardware – oder eben einer Kombination aus beidem. Toshiba Tec präsentiert mit der e-STUDIO7516AC-Serie hochmoderne Multifunktionssysteme, die mit allen wichtigen Hard- und Softwarefunktionen ausgestattet sind, um Produktivität und Qualität der Dokumentenumgebung noch weiter zu optimieren.

 

 

Richtig unter Druck gesetzt hat die FACTS-Redaktion die e-STUDIO7516AC-Serie von Toshiba mit dem FACTS-Test, den die drei Farbmultis mit sehr guten Ergebnissen abgeschlossen haben. So viel vorab!

Mit den DIN-A3-Farb-Multifunktionssystemen der neuen Serie, die aus den Produkten e-STUDIO5516AC, e-STUDIO6516AC und e-STUDIO7516AC besteht, stellt Toshiba für seine Kunden MFPs bereit, die insbesondere für den Einsatz in großen Unternehmen und Arbeitsgruppen gedacht sind.

Der Unterschied zwischen den einzelnen Systemen liegt hauptsächlich in der Druck- und Kopiergeschwindigkeit: Während das e-STUDIO5516AC in einer Minute 55 Farbseiten produziert, sind es bei den anderen Systemen 65 beziehungsweise 75 Farbseiten. Stellvertretend für die Serie hat FACTS die e-STUDIO5516AC unter die Lupe genommen.

Auffällig bei der Serie ist erst einmal das Design in einer Kombination aus mattem und glänzendem Schwarz, das sich markant vom sonstigen „Allerlei“ der Bürogeräte abhebt. Die Maschinen sehen aber nicht nur elegant aus, sondern sie haben es auch in sich.

Denn: Die neueste Generation der Toshiba-Multifunktionssysteme soll für die Markenbotschaft „Together Information“ stehen, mit der sich das Unternehmen dazu verpflichtet, seinen Kunden maßgeschneiderte und effiziente Druck- und Kopierlösungen bereitzustellen und dabei die Bereiche Dokumentenmanagement und Umweltschutz ebenfalls zu berücksichtigen.

FACTS-TESTS BESTANDEN

In der Tat: Die FACTS-Tests belegen, dass die Performance der High-End-Serie genau das bringt, was der Hersteller verspricht. Alle Geschwindigkeitsangaben passten auf die Sekunde genau. Aber nicht nur die Grundperformance der Systeme wurde überprüft. Die wirkliche Leistungsfähigkeit in Sachen Produktivität hat FACTS anhand verschiedener Druckjobs aus den Windows-Applikationen Word, Excel und PowerPoint sowie aus dem Acrobat Reader ebenfalls ermittelt. Neben ein- und doppelseitigen Druckjobs wurden auch hochwertige und sehr große PDFs gedruckt, die sortiert und unsortiert ausgegeben werden mussten. Selbst die anspruchsvollsten Druckjobs wurden in wenigen Minuten erledigt. Die Grundgeschwindigkeiten der Systeme ließen sich dabei nahezu immer einhalten. Die Performance änderte sich nicht einmal bei der Erstellung von doppelseitigen Ausdrucken oder Kopien.

 

Papierstau ade

STAUS ADE: Obwohl es im gesamten Test keine Papierstaus gegeben hat, wären diese sehr leicht zu beheben. Das System zeigt auf dem Touchscreen genau an, welche einzelnen Schritte durchzuführen sind. 


Die Qualität von Druck und Kopie erwies sich ebenfalls als hervorragend. Im Kopierbetrieb lieferten die farbigen Originale auf der Kopie eine ausgezeichnete Genauigkeit. Selbst kopierte und erst recht gedruckte Fotos hinterließen einen erstklassigen Eindruck. Beim Kopieren und Drucken von Texten in verschiedenen Schriftgrößen erschienen die Textpassagen gestochen scharf, selbst in Abschnitten, die nur noch mit der Lupe zu lesen sind.

Die Steuerung der e-STUDIO7516AC-Serie ist kinderleicht. Möglich macht das die intuitive Bedienung über die Tablet-ähnliche Oberfläche des 10,1 Zoll großen, kippbaren Touchpanels, das sich übrigens individuell an die Kundenbedürfnisse anpassen lässt. Am Rande erwähnt sei auch, dass die spezielle Oberfläche des Touchpanels kaum unschöne Fingerabdrücke zulässt und auch kaum reflektiert.

Neben dem Druckwerk ist „das zweite Herz“ eines modernen MFPs mittlerweile der Dokumenteneinzug mit dem integrierten Scanner, da diese Systeme nicht ausschließlich zum Drucken und Kopieren gedacht sind, sondern zum Digitalisieren und zum Ablegen sowie Verteilen von Dokumenten. Da für Letzteres das Druckwerk der Maschine nicht benötigt wird, kann der Scanner des Systems auch viel schneller arbeiten.

 

Qualitaet

HIER IST QUALITÄT GEFRAGT: Ganz genau nehmen es die FACTS-Redakteure in Sachen Qualität. Hier schnitten die Systeme bestens ab. Die Landoltringe wurden perfekt kopiert und auch die Einpunktschrift war unter der Lupe deutlich lesbar. 

Der Dualscan-Vorlageneinzug der e-STUDIO7516AC-Serie produziert bei einer Auflösung von 300 dpi maximal 240 Bilder in der Minute und das, ohne die Originale zu wenden, da sie von beiden Seiten gleichzeitig gescannt werden. Das schont die Vorlagen und verhindert zudem lästige Papierstaus.

Eingescannte Dokumente lassen sich über den Touchscreen anschauen und sogar bearbeiten. Der Anwender kann unnötige Seiten löschen und weitere Vorlagen in ein gespeichertes Dokument einfügen. Zudem lassen sich Dokumente, die in Cloud-Speicherorten wie OneDrive for Business oder SharePoint abgelegt sind, über die eingebetteten Apps direkt vom Bedienfeld aus drucken (Option). In Kombination mit der OCR-Erkennung (ebenfalls optional) kann der Anwender dann auch seine Dokumente in die genannten Speicherorte scannen. Die OCR-Funktion ist direkt im e-STUDIO-System integriert. Ein weiterer Server ist hierfür nicht erforderlich.

NÜTZLICH UND SICHER

Weitere nützliche Funktionen sind der Barcodedruck, mobiles Drucken vom Smartphone oder Mobile Device (AirPrint, Mopira Print Service) sowie der PDF-Direktdruck via USB-Schnittstelle. Zusätzliche Embedded Apps wie Box, Dropbox, Google Drive, Google Cloud Print und OneDrive sowie SharePoint und Exchange Online sorgen für das Scannen und Drucken in die und aus der Cloud.

Wichtig für die Schlussbewertung der Testredaktion waren auch die Umweltdaten der Toshiba-Farbmultis. Die Verwendung von recycelten Kunststoffen, ein noch niedrigerer TEC-Wert als bei den Vorgängermodellen und ein Super-Sleep-Stromsparmodus zeigen, dass Toshiba auch an diesen Features gearbeitet hat.

Nicht zuletzt ist die Sicherheit eines MFPs von hoher Wichtigkeit: Alle Maschinen der Serie verfügen über die selbstverschlüsselte Festplatte Secure HDD, die eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung verwendet.

Klaus Leifeld

 

FAZIT

Die Systeme der e-STUDIO7516AC-Serie zeichnen sich durch eine sehr gute Druck- und Kopierqualität sowie durch eine ausgezeichnete Funktionalität aus, die bei richtigem Einsatz die Arbeit im Büro stark vereinfachen können. Eine schnelle und sichere Dokumentenverwaltung lässt sich mithilfe der Maschinen einfach durchführen.

 

Produkt: e-STUDIO7516AC-Serie 
Beschreibung: Farb-MFP 
Anbieter: Toshiba Tec 
Preis: ab 17.455 Euro exkl. MwSt.

Kontakt: www.toshiba.de/tec

 

Beurteilung

Sehrgut FACTS 5 2019

Qualität Druck: 6/6
Qualität Kopie: 6/6
Funktionalität: 6/6
Handhabung: 6/6

Gesamtergebnis: sehr gut

 

 

 
 
 

Aktuelles/Dialog

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811